PRINT digital!-News

DIGITALDRUCK - 08.11.2022, 14:24 Uhr

Die PPA definiert sich und Ihren Aufgabenbereich

Die PPA ist angetreten, um die Mediengattung des Programmatic Print voranzutreiben. Inzwischen zählen 15 namhafte Unternehmen aus allen Bereichen des Programmatic Print zu den Mitgliedern, deren Anliegen von 10 Medien und Fachpublikationen unterstützt werden.

Die PPA definiert die Methodik des Programmatic Print, bzw. den Vorgang des Programmatic Printing so:

„Die Kombination aus schnellen, digitalen Drucktechnologien, intelligenten Algorithmen und Datenbanktechniken erlaubt es Marketingverantwortlichen, haptisch hochwertige Printprodukte vollindividualisiert auszugeben. Damit wird der Printkanal genauso variabel, messbar und aktuell wie die Digitalkanäle: Aus Print wird Programmatic Print.
Idealerweise erfolgt die Produktion als Teil der Marketing Automation. Dies ist aber nicht zwingend notwendig.

Programmatic Print

wird vor allem da eingesetzt, wo Individualisierung Mehrwert bietet, wie z. B. Mailings, Kataloge und Magazine.

Programmatic Print

kann als Kampagne in einer Auflagenproduktion oder anlassbezogen ausgelöst werden. Sogenannte Trigger sind beispielsweise ein abgebrochener Warenkorb, der neue Saison-Katalog, der Geburtstag oder das baldige Auslaufen eines Servicevertrages.

Programmatic Print

erhöht nachweislich die Conversion Rate, die Warenkorb-Umsätze und den Return on Advertising Spend.“

Ihr eigenes Nutzungsversprechen hat die PPA im Anschluss an die erste Mitgliederversammlung in einer Arbeitsgruppe ausformuliert. Die Value Proposition der PPA steht jetzt auf der PPA-Website unter www.programmatic-print.org
Sie lautet:

"Moderne Kundenkommunikation – einfach, persönlich, relevant

Wir stehen für einfache Wege, Ihre Kunden persönlich mit relevanten Informationen zu versorgen. Dabei können Sie die komplette Bandbreite der Prozesse verwenden, die sich in der digitalen Kundenkommunikation bewährt haben, um Ihre Kunden mit Print-Medien noch besser abzuholen.
Unsere Mitglieder unterstützen Sie über die komplette Prozesskette, von Beratung über Technologie bis hin zu Full-Service-Angeboten."

Diese Sätze sind nicht in Stein gemeißelt. Sie werden ständig fortgeschrieben und aktualisiert - auch im Austausch mit maßgeblichen Playern im Bereich des Programmatic Print wie der Deutschen Post AG, dem DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e. V. (DDV) und Weiteren.

Weitere Informationen: https://www.programmatic-print.org

Zurück