PRINT digital!-News

MANAGEMENT/FINANCIAL - 01.09.2020, 10:09 Uhr

Frischzellenkur für das Druckhaus Berlin

Für mehr Service und Synergien konzentriert das Druckhaus Berlin seine Berliner Aktivitäten ab sofort an einem Standort in Marienfelde. Ein neues Erscheinungsbild und eine moderne Internetpräsenz mit Onlineshop runden die Entwicklung nach außen ab.

Das Druckhaus Berlin (ehemals Druckhaus Berlin- Mitte) ist in Aufbruchsstimmung: Ab sofort bündelt das Unternehmen seine Berliner Aktivitäten im Stadtteil Marienfelde. Der Süden Tempelhofs ist einer der stärksten Industriestandorte der Stadt und die Buckower Chaussee hat besonders in der Druck- und Verpackungsszene Tradition.

Mit der Zusammenlegung der beiden Standorte öffnet das Druckhaus, Vorreiter für nachhaltige Printproduktion, ein neues Kapitel seiner Firmengeschichte. Einen ersten Coup landete das Druckhaus Berlin bereits im Februar: Durch die Fusionierung mit der Großformatdruckerei Klingenberg Berlin konnte sie ihr Portfolio um Großplakate im sogenannten 8er-Format erweitern. Jetzt folgt der physische Unternehmenszusammenschluss an einem gemeinsamen Ort. Ziel sind neue Impulse, mehr Synergieeffekte und das komplette Produktangebot unter einem Dach. Das Druckhaus Berlin will was bewegen und bis Ende 2020 das europäische Umweltmanagement EMAS auf den neuen Standort in der Buckower Chaussee übertragen.
Auch optisch ist einiges neu und anders: Das Druckhaus-Logo wurde neu gestaltet und die Firmenwebsite grafisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Über einen Onlineshop können Kunden ausgewählte Standardproduktionen auch per Internet bestellen. Zum Start des Shops bietet das Druckhaus zunächst sein Kalender- und Plakatsortiment an, in einem nächsten Schritt soll auch die Bestellung verschiedener umweltschonender Printprodukte online möglich sein.(www.druckhaus-berlin.de)

Zurück