PRINT digital!-News

MANAGEMENT/FINANCIAL - 04.09.2020, 14:22 Uhr

Metapaper lanciert die PRINTFARM, den ersten europäischen Marktplatz für Print.

Die Metapaper PRINTFARM ist Europas erster Marktplatz für Print. Designer und Agenturen können hier ihr Printprodukt konfigurieren, die passenden Druckereien finden, anfragen und direkt beauftragen.

Wie das Motto „Imagine it’s possible“ vermittelt, wird auf der PRINTFARM Vielfalt großgeschrieben. Als Designer findet man hier so gut wie alle möglichen Printprodukte.

„Wir arbeiten mit circa 200 Druckereien in Europa zusammen, die uns alle von Print-affinen Designern empfohlen worden sind und die fast alle Printprodukte umsetzen können. Jede Auflage, jede Drucktechnologie, jede Veredelung und jede Bindeart sind möglich. Zudem bietet die PRINTFARM das umfassendste Papierangebot in Europa - egal ob weiße, farbige und nachhaltige Papiere“, so Axel Scheufelen, Gründer von Metapaper.

Die PRINTFARM kommt Ende September mit einer beta-Version auf den Markt. „In Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und in Frankreich sind wir mit unseren Print Partnern sehr gut aufgestellt. Ab 2021 sollten wir auch in der Lage sein, jedes Produkt lokal in Dänemark, Schweden und in UK anzubieten“ so Jörg Schweigert, Gründer von Metapaper.

Die Funktionsweise der PRINTFARM ist denkbar einfach und von anderen, bekannten Plattformen gelernt. Mit wenigen Clicks ist das Printprodukt konfiguriert. Über das Printprodukt wird eine Liste mit den passenden Print Partnern angezeigt von denen bis zu drei direkt angefragt werden können. Sobald die Angebote – die anbietenden Print Partner sind dabei immer transparent– eingetroffen sind, kann die Agentur eines der Angebote beauftragen. Der Daten-Upload findet dabei genauso auf der PRINTFARM statt wie der Bezahlvorgang.

Ein weiteres Feature sind die sogenannten DIRECT Produkte - das sind Printprodukte die entweder sehr speziell oder sehr klein in ihrer Auflage sind und die direkt über die PRINTFARM zu einem fedinierten Preis bestellt werden können.


„Bei Produkten wie zum Beispiel Layflat, Riso oder Umschlägen, die ab Auflage 250 direkt vom Bogen produziert werden, gibt es nur eine handvoll Anbieter. Die Kleinstmenge zum Beispiel bei Magneten, Karten oder Broschüren will kaum eine Druckerei mehr anbieten. Daher haben wir beschlossen, diese Produkte direkt anzubieten und an die passenden Print Partner in jeder Region zu routen“ so Olaf Stein, Creative Director von Metapaper. „Ziel ist es immer, das vielfältigste Angebot an Print so einfach wie möglich zugänglich zu machen,“ so Stein weiter.

Die beta-Version geht Ende September online. Die Landing Page ist ab dem 31.08. online und bietet erste Einblicke in die PRINTFARM. Bis Ende Oktober soll das Onboarding der ersten 75 Print Partner abgeschlossen und die ersten Bugs behoben sein.

„Unser Ziel ist es, in den kommenden sechs Monaten mit unseren Print Partnern und unserer Kreativ-Community alle Bugs zu beheben, um nicht nur den ersten, sondern vor allem den besten Marktplatz für Print in Europa anzubieten. In Punkto Druckqualität, Service aber auch um neue Möglichkeiten und Inspirationen rund um Print zu eröffnen,“ so Axel Scheufelen.

Weitere Informationen: www.metapaper.io/printfarm

Zurück